Wie Starbucks neue daten­ge­steu­erte Geschäftsmodelle entwi­ckelt

Hintergrund

Seit der Eröffnung des ersten Café im Jahr 1555 in Konstantinopel, entstanden Kaffeehäuser in Arabien und Europa. Gleichzeitig entwi­ckelte sich ein globaler Markt für den Handel mit Kaffee. Um heute ein nachhal­tiges Wachstum zu gewähr­leisten, erwei­tern die lokalen Coffeeshops ihr Angebot Ketten in verschie­denen Städten und Ländern. Ein bedeu­tender Akteur der letzten Jahre ist Starbucks. Zwischen 2001 und 2007 wuchs die Zahl der Filialen von 4.000 auf 16.000 bei weiterhin guter Gewinnmarge. Dieser Anwendungsfall zeigt ein Schlüsselelement, das ihnen geholfen hat, durch die Nutzung offener Daten weltweit die Nase vorn zu haben.

Datasets verwendet

Eine wichtige Quelle für interne Daten war die Starbucks Mobile App. Dieser interne Datenbestand allein reichte jedoch nicht aus, um Erkenntnisse zu gewinnen und kriti­sche Entscheidungen zu treffen. Abgesehen von ihrem Fokus (Neukunden) hatten sie nicht die Mobile App. Über ein Drittunternehmen wurden offene Daten über die Lage von Zug- und Bushaltestellen, die Bevölkerungsdichte in bestimmten Gebieten und die demogra­phi­sche Lage der Städte analy­siert und mit ihren internen Datensätzen korre­liert. Mit diesen Informationen ist Starbucks nun in der Lage, den Standort für neue Coffeeshops zu bestimmen, die rentabel sein werden. Sie nutzen auch Wetterdaten bei der Planung spezi­fi­scher Produkte, um zu verschie­denen Jahreszeiten zu werben.

Advaneo Data Marketplace

Einfach zu bedienen
Statt monate­lang zahlreiche Datensätze zu sammeln und zu sortieren, haben Unternehmen jetzt die Möglichkeit, relevante Daten mit wenigen Klicks zu erhalten. Diese wurden sorgfältig mit verifi­zierten Endpunkten katego­ri­siert, um unnötige Suchzeiten, die zu Sackgassen führen, zu vermeiden.


Privatsphäre und Sicherheit
Alle auf dem Marktplatz zur Verfügung gestellten Daten wurden auf Berechtigungen und Lizenzen geprüft. Mit einem Klick können Sie die erfor­der­li­chen Berechtigungen und Einschränkungen bei der Verwendung des Datensatzes überprüfen.


Korrelation
Wir verstehen die Notwendigkeit, mehrere Datensätze zu korre­lieren. Advaneo hat alle Datensätze so katego­ri­siert, dass eine einfache Stichwortsuche oder das Anklicken von Dataset-Tags andere Datensätze anzeigt, die Sie vielleicht nicht berück­sich­tigt haben, die aber für die Lösung Ihrer aktuellen Herausforderungen relevant sein könnten.

Wirkung

Das oben beschrie­bene Szenario ist nicht auf Coffeeshops beschränkt, da alle großen Lebensmittelgeschäfte inzwi­schen ähnliche Modelle einsetzen. Die Nutzung der offenen Daten, die auf dem Advaneo-Marktplatz zur Verfügung gestellt werden, wird zu einer signi­fi­kanten Reduzierung der Ressourcen führen, die für eine eigene Data-Science-Abteilung erfor­der­lich sind, sowie zu neuen Geschäftserkenntnissen in kürzerer Zeit.