AGBs

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


Version vom 26.02.2020


PRÄAMBEL


Vorliegende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für jede Nutzung des Dienstes und für alle VERTRAGS-Verhältnisse, die zwischen der Firma ADVANEO und ihren KUNDEN auf der unter der folgen­den Adresse zugäng­li­chen Website: https://www.advaneo-datamarketplace.de einge­gan­gen werden, also zwischen:


Firma der Advaneo GmbH, mit Sitz in Neuer Zollhof 2, 40221 Düsseldorf, einge­tra­gen beim Amtsgericht Düsseldorf im Handelsregister unter der Nummer HRB 78478, vertre­ten durch ihren amtie­ren­den gesetz­li­chen Vertreter (nach­ste­hend „ADVANEO“ genannt) und jeder juris­ti­schen Person, die in ihrer Eigenschaft als profes­sio­nel­ler, priva­ter oder öffent­li­cher Nutzer, eine oder mehrere von der Firma ADVANEO ange­bo­tene DIENSTLEISTUNGEN nutzen möchte.


Um die von ADVANEO auf dem PORTAL ange­bo­te­nen Dienste nutzen zu können, muss der KUNDE die vorlie­gen­den Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen und ohne Einschränkung akzep­tie­ren. Diese Annahme erfolgt auto­ma­tisch, sobald der KUNDE auf der WEBSITE ein Konto eröff­net.


DEFINITIONEN


Im Rahmen der vorlie­gen­den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, haben nach­fol­gend aufge­führte Begriffe die folgende Definition, wenn sie in Großbuchstaben geschrie­ben sind.


ABONNEMENT: Bezieht sich auf das Angebot, mit dem der KUNDE-LIEFERANT dem KUNDE-KÄUFER die wieder­keh­rende Lieferung von DATEIEN dessel­ben Formats für eine im Vertrag defi­nierte Laufzeit und Periodizität anbie­tet.


KUNDE: bezeich­net den Nutzer der Website, der diese als profes­sio­nel­ler Nutzer, juris­ti­sche Person des Privatrechts oder des öffent­li­chen Rechts oder als natür­li­che Person zu Erwerbszwecken nutzt. Ausgenommen sind Personen in ihrer Eigenschaft als Verbraucher. Die juris­ti­sche Person Kunde, die zusätz­li­che Serviceleistungen unter­zeich­net hat, die auf dem Portal im Rahmen ihrer beruf­li­chen Tätigkeit erfol­gen, verpflich­tet sich zur Nutzung entspre­chend der Vorschriften der vorlie­gen­den Allgemeinen Bedingungen. Die juris­ti­sche Person KUNDE wird durch eine natür­li­che Person vertre­ten, die für die Zwecke der vorlie­gen­den Vereinbarung ordnungs­ge­mäß bevoll­mäch­tigt ist.


Der KUNDE-LIEFERANT ist der KUNDE, der ein ANGEBOT online einstellt.


Unter KUNDE-KÄUFER versteht man den KUNDEN, der ein ANGEBOT annimmt.


API: bezeich­net die Schnittstelle, über die ein KUNDE-KÄUFER in Echtzeit auf die vom KUNDE-LIEFERANT zur Verfügung gestell­ten Daten zugrei­fen kann.


PROVISION: Bezeichnet jede von ADVANEO als Gegenleistung für die DIENSTLEISTUNG erho­bene Summe.


VERTRAG: Bezeichnet die TRANSAKTIONS-Vereinbarung zwischen dem KUNDE-LIEFERANT und dem KUNDE-KÄUFER, an dieser TRANSAKTION ist ADVANEO nicht betei­ligt. Es gilt ausdrück­lich verein­bart und von den KUNDEN akzep­tiert, dass es sich hier­bei um einen Lizenz-DATEI-VERTRAG und nicht um einen Verkauf, mit den daraus resul­tie­ren­den recht­li­chen Folgen, handelt.


PERSONENBEZOGENEN DATEN: Bezeichnet alle Informationen in Bezug auf eine bestimmte oder bestimm­bare natür­li­che Person (betrof­fene Person).


DATEI: Bezieht sich auf die DATEI (en), die Daten enthält/enthalten, die vom KUNDE-LIEFERANT auf der WEBSITE durch Metadaten reprä­sen­tiert hoch­ge­la­den und in dieser Form auf der WEBSITE zugäng­lich sind. Die DATEIEN können PERSONENBEZOGENE DATEN enthal­ten, sofern dies vom KUNDE-LIEFERANT ausdrück­lich ange­ge­ben wird.


ANGEBOT: Bezeichnet das Angebot einer oder mehre­rer DATEIEN, das vom KUNDE-LIEFERANT auf dem Portal zu einem bestimm­ten PREIS ange­bo­ten wird; bezeich­net weiter­hin das Angebot der Zurverfügungstellung der Daten.


Portal: Bezeichnet das von ADVANEO verwal­tete Portal, auf der das ANGEBOT, dessen Anerkennung zum VERTRAG führt, darge­stellt wird.


PREIS: Bezeichnet den zwischen dem KUNDE-LIEFERANT und dem KUNDE-KÄUFER für die zur Verfügung gestellte DATEI verein­bar­ten PREIS, ohne PROVISION. Im Rahmen eines Abonnements wird der Preis monat­lich erho­ben.


DIENSTLEISTUNG: Bezeichnet alle von ADVANEO ange­bo­te­nen Leistungen.


WEBSITE: Bezeichnet die von ADVANEO heraus­ge­ge­bene Website, die unter folgen­der Adresse erreich­bar ist: https://www.advaneo-datamarketplace.de.


TRANSAKTION: Bezeichnet die TRANSAKTIONEN, die über die von ADVANEO ange­bo­tene DIENSTLEISTUNG zwischen dem KUNDE-LIEFERANT und dem KUNDE-KÄUFER abge­schlos­sen wurden.


1 – Zweck


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen die von ADVANEO ange­bo­te­nen DIENSTLEISTUNGEN und die Nutzungsbedingungen dem PORTAL sowie die recht­li­chen und finan­zi­el­len Bedingungen der DIENSTLEISTUNGEN, die ADVANEO dem KUNDEN anbie­tet, beschrei­ben.


2 – Rechtsdokumentation


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und gege­be­nen­falls beson­dere Bedingungen und/oder Anhänge, die von ADVANEO online gestellt werden, sind unter Ausschluss aller ande­ren Bedingungen, einschließ­lich derje­ni­gen des KUNDEN, für das Vertragsverhältnis zwischen dem KUNDEN und ADVANEO gültig.


Mit der Registrierung auf der WEBSITE bestä­tigt der KUNDE, dass er alle Klauseln und Bedingungen dieser Allgemeine Geschäftsbedingungen sowie der Datenschutzerklärung gele­sen hat und diese ohne Vorbehalt akzep­tiert.


3 – Zugang zur WEBSITE und PORTAL


ADVANEO verpflich­tet sich, alle in ihrer Macht stehen­den Mittel einzu­set­zen, um dem KUNDEN einen zuver­läs­si­gen und schnel­len Zugang auf die WEBSITE, das PORTAL und die DIENSTLEISTUNG zu ermög­li­chen. Die WEBSITE, das PORTAL und die ange­bo­tene DIENSTLEISTUNG stehen 247 zur Verfügung, vorbe­halt­lich zufäl­li­ger Unterbrechungen oder Unterbrechungen, die für das reibungs­lose Funktionieren der DIENSTLEISTUNG, wie z.B. Wartungsarbeiten, nötig sind. Eine solche even­tu­elle Unterbrechung berech­tigt zu keiner­lei Entschädigung. Eine Service-Hotline, beschränkt auf die Nutzung der DIENSTLEISTUNG, steht den KUNDEN unter folgen­der Mailadresse zur Verfügung: support@advaneo.de.


4 – Standort und Sicherheit der Infrastruktur von ADVANEO


Die Infrastrukturen, auf denen das Hosting der DIENSTLEISTUNG und die Speicherung der KUNDEN-DATEN vorge­nom­men werden, befin­den sich inner­halb der Europäischen Union, in Nordamerika, in Südamerika und in Asien. Jeder KUNDE kann eine Änderung des Speicherorts seiner KUNDEN-DATEIEN verlan­gen.


ADVANEO unter­nimmt alle Anstrengungen und trifft alle Sicherheitsmaßnahmen, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten liegen, um einen nicht-auto­­ri­­sier­­ten Zugang zur Infrastruktur, auf der die DATEN der KUNDEN gespei­chert werden, zu unter­bin­den.


5 – Beschreibung der von ADVANEO ange­bo­te­nen DIENSTLEISTUNG


ADVANEO bietet eine VERMITTLUNGSDIENSTLEISTUNG zwischen GESCHÄFTSKUNDEN in Hinblick auf den Abschluss eines LIZENZVERTRAGES für eine DATEI oder eine API. Die von ADVANEO vorge­schla­gene DIENSTLEISTUNG ist ausschließ­lich juris­ti­schen Personen des priva­ten oder öffent­li­chen Rechts oder natür­li­chen Personen, die sie zu Erwerbszwecken nutzen, vorbe­hal­ten.


Als Vermittler ist ADVANEO kein Bestandteil des zwischen den KUNDEN abge­schlos­se­nen VERTRAGES. Ebenso blei­ben DATEIEN und API, die vom KUNDE-LIEFERANT auf das PORTAL online gestellt werden, dessen Eigentum.


ADVANEO stellt hier­bei ausschließ­lich die tech­ni­sche Realisierung des Services zur Verfügung, bestehend aus:

  • PORTAL als client- und server­ba­sierte Lösung
  • ADVANEO data­mar­ket­place als Webportal
  • ADVANEO Connector (Client) als Cloud-Anwendung instal­liert
  • Zentraler Speicherplatz und Rechenleistung auf dem ADVANEO- PORTAL

Der Service umfasst eine Reihe von Tools und inter­ak­ti­ven Schnittstellen, die den KUNDEN von ADVANEO auf dem PORTAL kosten­los ange­bo­ten werden und es letz­te­ren ermög­li­chen:

  • sich auf dem PORTAL zu regis­trie­ren, indem Sie ein Kundenkonto erstel­len,
  • ANGEBOTE zu unter­brei­ten,
  • nach ANGEBOTEN zu suchen und diese zu prüfen,
  • einen eigens gestal­te­ten VERTRAG zu diesen ANGEBOTEN hinzu­zu­fü­gen oder einen aus einer Reihe bereits bestehen­der Verträge auszu­wäh­len,
  • den PREIS der TRANSAKTION und der PROVISION zu beglei­chen,
  • DATEIEN mithilfe von durch ADVANEO zur Verfügung gestell­ten Verarbeitungstools auf dem PORTAL zu verar­bei­ten,
  • DATEIEN mithilfe von durch ADVANEO zur Verfügung gestell­ten Tools zu verwal­ten,
  • an Datathons auf dem PORTAL teil­zu­neh­men oder selbst zu erstel­len.

Die über die DIENSTLEISTUNG ausge­führte TRANSAKTION wird durch einen VERTRAG gere­gelt, der direkt zwischen dem KUNDE-LIEFERANT und dem KUNDE-KÄUFER geschlos­sen wird und an dem ADVANEO nicht betei­ligt ist. Diese TRANSAKTION hat die Zahlung einer PROVISIONS an ADVANEO zur Folge.


Aus diesem Grund bestä­tigt der KUNDE, dass er die Angemessenheit an seine Bedürfnisse der von ADVANEO ange­bo­te­nen DIENSTLEISTUNG geprüft hat und dass er alle Informationen und Ratschläge erhal­ten hat, die er für den sach­kun­di­gen Abschluss der TRANSAKTION benö­tigt.


5.1 Abonnements und ange­bo­tene Serviceleistungen


ADVANEO bietet verschie­dene Formate (Free, Premium, Small Business, Enterprise) an, für die sich der Kunde gegen die Zahlung des im von ADVANEO unter­brei­te­ten und vom Kunden akzep­tier­ten Angebots anmel­den kann.


Sofern die Parteien nichts ande­res verein­bart haben, kann der Kunde bei Erreichen der im gezeich­ne­ten Angebot defi­nier­ten Nutzungsquoten dem PORTAL ein höhe­res Angebotsniveau gegen Zahlung des im Angebot ange­ge­be­nen Preises abon­nie­ren. Andernfalls ist der Zugang zu den Funktionen des PORTALS einge­schränkt, wie im Angebot ange­ge­ben.


6 – Erstellung eines Kundenkontos


Um Zugriff auf die DIENSTLEISTUNG von ADVANEO zu haben, muss jeder KUNDE ein Kundenkonto erstel­len, das seine Kontaktdaten, seine Identifikationselemente und Aktualisierungen, sowie bei Bedarf seine genauen Bankdaten und die Dokumente, die von dem Zahlungsportal im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Geldwäsche einge­for­dert werden, enthält. Im Falle einer Änderung dieser Informationen, müssen diese unver­züg­lich vom KUNDEN aktua­li­siert werden.


Der KUNDE kann sich jeder­zeit von dem PORTAL durch Löschen seines Kundenkontos, wie in der Datenschutzerklärung beschrie­ben, abmel­den.


Die Kundenkonten können durch die ADVANEO über­prüft werden.


ADVANEO kann je nach jewei­li­gen Bedürfnissen der KUNDEN verschie­dene Arten von Konten (Free, Premium,…) anbie­ten. Diese je nach Art des Kontos vorge­schla­ge­nen Leistungen können in der Übersicht nach­ge­le­sen werden.


Der Kunde ist verpflich­tet, für ausrei­chende Deckung des verein­bar­ten Abbuchungskontos zu sorgen.


Um auf die DIENSTLEISTUNG zuzu­grei­fen, muss der KUNDE auf eigene Verantwortung, die Konto-ID und sein Kennwort, das er bei der Eröffnung seines Kontos vergibt, benut­zen. Der KUNDE trägt die allei­nige Verantwortung für jegli­che auto­ri­sierte und auch nicht auto­ri­sierte Aktivität oder Aktion auf seinem Kundenkonto.


Im Zusammenhang mit der Nutzung des PORTALS erklärt sich der Kunde mit dem Schriftwechsel per E‑Mail einver­stan­den und wird stets eine aktu­elle E‑Mail-Adresse hinter­le­gen. Dem Kunden ist bekannt, dass für die Leistungserbringung wesent­li­che Informationen, wie Zugangsdaten, Informationen zu Änderungen der Leistungen und der recht­li­chen Bedingungen, sowie Informationen zu Leistungsbeeinträchtigungen und Wartungsarbeiten ausschließ­lich per E‑Mail versen­det werden.


Der KUNDE muss ADVANEO den Verlust, Diebstahl oder Missbrauch seiner ID und / oder seines Passwortes oder jede betrü­ge­ri­sche Aktivität auf seinem Kundenkonto mittei­len und ADVANEO darf dann die Verwendung des betrof­fe­nen Kundenkontos ausset­zen.


7 – Abgabe, Sichtbarkeit und PREIS der ANGEBOTE


Der KUNDE kann verschie­dene Arten von ANGEBOTEN abge­ben:

  • kosten­lose ANGEBOTE oder ANGEBOTE gegen Entgelt,
  • nach Datentyp, Kategorie, Schlagwort etc. aufge­teilte ANGEBOTE,
  • ANGEBOTE mit oder ohne PERSONENBEZOGENE DATEN,
  • ANGEBOTE, die für alle auf dem PORTAL regis­trier­ten KUNDEN sicht­bar sind oder aber ANGEBOTE mit einge­schränk­ter Sichtbarkeit,
  • ANGEBOTE mit der Möglichkeit, die Nutzung der Daten einzu­schrän­ken,
  • Abonnement-ANGEBOTE,
  • Angebot der Zurverfügungstellung von Daten per API.

Die ANGEBOTE werden auf dem PORTAL unter einer von KUNDE-LIEFERANT frei gewähl­ten Überschrift zusam­men mit einer tech­ni­schen Beschreibung einge­stellt.


Die KUNDEN können die ANGEBOTE visua­li­sie­ren anhand Datenvisualisierungstools und einer Datenprobe, die in der DATEI enthal­ten sind oder von ADVANEO einge­rich­tet und zur Verfügung gestellt werden. Der KUNDE-LIEFERANT hat die Möglichkeit fest­zu­le­gen, ob er bestimmte Daten der Datenprobe verber­gen möchte.


Die KUNDEN haben die Möglichkeit zu Testzwecken eine Beispieldatei zu Ihrem ANGEBOT hinzu­zu­fü­gen. Diese sollte struk­tu­rell beispiel­haft für die im ANGEBOT enthal­te­nen Rohdaten stehen.


Enthält die DATEI persön­li­che Daten und hat der KUNDE-LIEFERANT dies an ADVANEO signa­li­siert, können diese in dem von ADVANEO erstell­ten Datenbeispiel verbor­gen werden.


Der KUNDE kann die ANGEBOTE auch nach eige­nem Ermessen entfer­nen. ADVANEO kann die ANGEBOTE eben­falls entfer­nen und wird den KUNDEN darüber infor­mie­ren.


Das PORTAL ist kein Backupsystem: Die KUNDEN müssen Backups der DATEIEN auf zuver­läs­si­gen und bestän­di­gen Datenträgern erstel­len, bevor sie online gestellt werden.


Der KUNDE ist dafür verant­wort­lich, dass zu einge­stell­ten ANGEBOTEN gehö­rige DATEIEN stets verfüg­bar sind und den Angaben entspre­chend aktu­ell.


8 – Validierung der TRANSAKTION – VERTRAGSABSCHLUSS


Die Parameter des Vertrages können durch den KUNDE-LIEFERANT eigen­ver­ant­wort­lich und seinen Bedürfnissen entspre­chend gemäß seiner Angebotsoptionen ange­passt werden.


Die Transaktion gilt als defi­ni­tiv bestä­tigt, sobald der KUNDE-KÄUFER die im Vertrag fest­ge­leg­ten Angebotsbedingungen bezüg­lich Zweck und Preis der Transaktion akzep­tiert. Daher muss der KUNDE-KÄUFER den Vertrag lesen, bevor er die Transaktion bestä­tigt und die Zahlung tätigt. Der KUNDE-KÄUFER bestä­tigt die Transaktion, indem er auf die Schaltfläche „KAUFEN“ oder die Schaltfläche „ERHALTEN“ klickt. Dadurch wird die endgül­tige Version des zwischen KUNDE-LIEFERANT und KUNDE-KÄUFER abge­schlos­se­nen Vertrages gene­riert. Dieser Vertrag ist ohne hand­schrift­li­che Unterschrift gültig, beide Kunden behal­ten eigen­ver­ant­wort­lich eine Kopie des Vertrages in ihren Unterlagen auf.


Der KUNDE-KÄUFER muss die Zahlung des Transaktionspreises inner­halb von 30 (drei­ßig) Tagen, gerech­net ab Bestätigung der Transaktion, täti­gen. Andernfalls wird die Transaktion auto­ma­tisch gelöscht.


Der KUNDE kann seine ANGEBOTE nach eige­nem Ermessen zurück­zie­hen. ADVANEO behält sich das Recht vor, ANGEBOTE für DATEIEN mit einem beson­de­ren Risiko abzu­leh­nen oder zurück­zu­zie­hen, insbe­son­dere wenn diese SENSIBLE PERSONENBEZOGENE DATEN enthal­ten. ADVANEO wird den KUNDEN entspre­chend infor­mie­ren.


So können die KUNDEN auf allei­nige Verantwortung bestimmte Klauseln des Vertrages anpas­sen, ändern und/oder vervoll­stän­di­gen, je nach ihren Bedürfnissen und den Besonderheiten der jewei­li­gen Transaktion.


9 – Kosten der DIENSTLEISTUNG


9.1 Transaktionskommissionen


ADVANEO bietet seine DIENSTLEISTUNG gegen Zahlung einer PROVISION, die zu Lasten der KUNDEN geht, an. Details sind in der Preisübersicht beschrie­ben. Die PROVISION ist in Euro zu beglei­chen und wird sofort bei Validierung der TRANSAKTION fällig.


Der KUNDE zahlt die verein­bar­ten Entgelte laut Preisübersicht zuzüg­lich Umsatzsteuer in der jeweils gesetz­lich bestimm­ten Höhe.


Die PROVISION sowie even­tu­ell anfal­lende Bankgebühren werden auf die Summen erho­ben, welche die KUNDEN über das Zahlungsportal einge­zahlt oder erhal­ten haben, was der KUNDE hier­mit aner­kennt und ausdrück­lich akzep­tiert.


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von STRIPE stehen auf deren Webseite zur Verfügung und der KUNDE bestä­tigt, dass er diese zur Kenntnis genom­men hat und vorbe­halt­los akzep­tiert.


Die PROVISION kann von ADVANEO geän­dert werden, ohne dass dies die bereits geschlos­se­nen Verträge betrifft. ADVANEO infor­miert den KUNDEN darüber per E‑Mail. Die weitere Nutzung der DIENSTLEISTUNG bedingt die Annahme der neuen PROVISION.


Rechnungen werden dem KUNDEN von ADVANEO per E‑Mail und/oder auf seiner Schnittstelle zur Verfügung gestellt. Der KUNDE akzep­tiert ausdrück­lich, dass ihm die Rechnung elek­tro­nisch zuge­stellt wird.


Der Rechnungsbetrag wird mit Zugang der Rechnung fällig und muss dem Konto 30 Tage nach Zugang der Rechnung gutge­schrie­ben sein. Bei einem vom Kunden erteil­ten SEPA Lastschriftmandat bucht ADVANEO den Rechnungsbetrag nicht vor dem sieben­und­zwan­zigs­ten Tag nach Zugang der Rechnung und SEPA Vorabankündigung (Pre-Notification) vom verein­bar­ten Konto ab.


9.2. Jahresabonnement


Im Gegenzug zu den zusätz­li­chen Serviceleistungen auf dem PORTAL verpflich­tet sich der Kunde zur Zahlung des gelten­den Angebotspreises und even­tu­el­ler Kosten für Zusatzleistungen, die im Angebot bei der Unterzeichnung auf dem PORTAL aufge­führt sind.


Der Kunde hat die Möglichkeit, während der Vertragslaufzeit ein höhe­res Angebotsniveau oder zusätz­li­che Serviceleistungen zu abon­nie­ren, wobei die Zahlung antei­lig zum Angebotspreis für den verblei­ben­den Jahreszeitraum erfolgt, wie im Angebot ange­ge­ben.


Die vom Kunden auf dem PORTAL gezahl­ten Beträge sind nicht rück­zahl­bar.


ADVANEO behält sich das Recht vor, jeder­zeit die Angebotskosten zu ändern und infor­miert die Kunden entspre­chend in einem ange­mes­se­nen Zeitraum vor Inkrafttreten der neuen Tarife. Diese Kostenänderungen wirken sich nicht auf Angebote aus, die vor Inkrafttreten der Preisänderung erfolg­ten.


Die anwend­ba­ren Angebotspreise sowie die Zahlung sämt­li­cher von ADVANEO auf dem PORTAL bereit­ge­stell­ten Serviceleistungen sind gemäß den im Angebot ange­ge­be­nen Modalitäten zahl­bar in Euro per Überweisung auf das im Angebot genannte Bankkonto.


10 – Zahlung des TRANSAKTIONSPREISES und der PROVISION


Die Zahlung des PREISES für die TRANSAKTION und der PROVISION erfolgt über das Zahlungsportal.


Im Rahmen eines Abonnements wird der TRANSAKTIONSPREIS vom KUNDE-KÄUFER per SEPA-Lastschriftverfahren an den KUNDE-LIEFERANT im monat­li­chen Modus gezahlt.


Der KUNDE empfängt die Rechnung über die PROVISION von ADVANEO auf elek­tro­ni­schem Weg, sie ist als „BEZAHLT“ gekenn­zeich­net.


11 – Übertragung der DATEIEN nach der TRANSAKTION


Der KUNDE-KÄUFER hat über die Schnittstelle in seinem persön­li­chen ADVANEO Connector Zugriff auf die DATEI(en) und die DATEI(en) im Rahmen des akzep­tier­ten Vertrages zwischen KUNDE-KÄUFER und KUNDE-LIEFERANT weiter verar­bei­ten, sobald er die Zahlung des PREISES und der PROVISION veran­lasst hat und die voll­stän­dige Zahlung bestä­tigt wurde.


11.1 – Datenbereitstellung über API


Die KUNDEN, die ein Angebot per API abge­ben, müssen ADVANEO die notwen­di­gen Hyperlinks für den Zugriff auf die APIs zur Verfügung stel­len.


Durch die Abgabe eines ANGEBOTS auf der WEBSITE von ADVANEO, räumt der KUNDE-LIEFERANT ADVANEO das Recht ein, die per API bereit­ge­stell­ten Hyperlinks und Inhalte jeder­zeit und ohne vorhe­rige Aufforderung zu über­prü­fen und zu kontrol­lie­ren.


Es liegt in der Verantwortung von KUNDE-KÄUFER, unter seiner voll­stän­di­gen Verantwortung und in Übereinstimmung mit den VERTRAGSBEDINGUNGEN, eine Sicherung der zur Verfügung gestell­ten Daten durch­zu­füh­ren.


12- Beanstandungen zwischen den KUNDEN in Bezug auf die DATEIEN


Im Falle von Beanstandungen im Zusammenhang mit den DATEIEN oder ganz allge­mein in Zusammenhang mit einer TRANSAKTION oder einem VERTRAG, können die KUNDEN sich über den E‑Mail-Service auf dem PORTAL austau­schen. Da ADVANEO kein Bestandteil des VERTRAGES zwischen den KUNDEN ist, greift ADVANEO in die Schlichtung even­tu­el­ler Streitigkeiten zwischen den KUNDEN nicht ein.


13 – Pflichten von ADVANEO


ADVANEO verpflich­tet sich gegen­über den KUNDEN und im Rahmen ihrer Möglichkeiten in der Funktion als Vermittler, ihre Leistungen unter Beachtung der Regeln der Kunst, mit aller Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit entspre­chend der bran­chen­üb­li­chen Praxis durch­zu­füh­ren.


In diesem Zusammenhang verpflich­tet sich die ADVANEO, die Infrastruktur in einwand­freiem Zustand zu halten und jegli­che tech­ni­sche Störung so schnell wie möglich zu besei­ti­gen.


ADVANEO verpflich­tet sich, Tools zur Datenverarbeitung, Datenverwaltung und zum Erstellen von und der Teilnahme an Datathons anzu­bie­ten.


14 – Pflichten des KUNDEN


Der Vertretungsberechtigte des KUNDEN erklärt, dass er befugt ist und die Fähigkeit besitzt, mit ADVANEO zu verhan­deln und einen VERTRAG abzu­schlie­ßen. Er verpflich­tet sich, die gelten­den Gesetze und Verordnungen zu beach­ten und die DIENSTLEISTUNG nach Treu und Glauben zu nutzen.


Der KUNDE garan­tiert die Richtigkeit aller Identifikationselemente, die er an ADVANEO über­mit­telt und auf dem PORTAL hinter­legt hat. ADVANEO behält sich in jedem Fall vor, zusätz­li­che Dokumente vom KUNDEN zu verlan­gen, und der KUNDE verpflich­tet sich, allen Anfragen von ADVANEO Folge zu leis­ten. Andernfalls kann ADVANEO die Erbringung der DIENSTLEISTUNG ausset­zen.


Der KUNDE prüft eigen­ver­ant­wort­lich alle für ihn im Zusammenhang mit der Nutzung des PORTALS rele­van­ten und anwend­ba­ren recht­li­chen Vorschriften, Gesetze, Verordnungen und bran­chen­spe­zi­fi­schen Bestimmungen und stellt deren Einhaltung sicher.


Der KUNDE-LIEFERANT garan­tiert, dass DATEIEN oder API authen­ti­sche und wahr­heits­ge­mäße Informationen enthal­ten.


Der KUNDE-LIEFERANT garan­tiert insbe­son­dere und nach bestem Wissen und Gewissen, dass die mittels API zur Verfügung gestell­ten DATEIEN und Daten die geis­ti­gen und gewerb­li­chen Eigentumsrechte, die Persönlichkeitsrechte und ganz allge­mein sämt­li­che Rechte Dritter respek­tie­ren. Er garan­tiert über­dies, dass die DATEIEN keine zu gewerb­li­chen Zwecken einge­fügte Werbung enthal­ten und dass durch die Inanspruchnahme der Leistung einer­lei Beeinträchtigung für ADVANEO, andere Anbieter oder sons­tige Dritte entste­hen. Ebenso erklärt er, dass er selbst der Autor und /oder im Besitz aller erfor­der­li­chen Rechte von allen DATEIEN und ‑APIs ist, die er im Rahmen der DIENSTLEISTUNG auf der WEBSITE von ADVANEO online stellt.


Ganz allge­mein garan­tiert der KUNDE-LIEFERANT, dass seine DATEIEN und APIs den gelten­den Vorschriften entspre­chen.


Bei einem Abonnement verpflich­tet sich der KUNDE-LIEFERANT zur Lieferung der DATEIEN in der vertrag­lich fest­ge­leg­ten Formatierung und Periodizität über die gesamte Abonnement-Laufzeit. Der KUNDE-KÄUFER verpflich­tet sich, den vertrag­lich fest­ge­leg­ten Preis zu bezah­len. Falls der KUNDE seinen Verpflichtungen nicht nach­kommt, erhält er eine Benachrichtigung von ADVANEO und hat unver­züg­lich Abhilfe zu schaf­fen. Kommt der KUNDE dieser Verpflichtung nicht nach, behält sich ADVANEO das Recht vor, den Abonnement-Vertrag auszu­set­zen und zwar so lange, bis die DATEIEN zur Verfügung gestellt bzw. die Zahlung erfolgt ist, unbe­scha­det des Artikel 20 der vorlie­gen­den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Vertragsklauseln. Jeder KUNDE verwen­det die DIENSTLEISTUNG unter seiner allei­ni­gen Verantwortung.


Die KUNDEN müssen insbe­son­dere und auf eigene Verantwortung sicher­stel­len, dass die DATEI ihren Bedürfnissen entspricht.


Der KUNDEN müssen für jedes ANGEBOT und jede TRANSAKTION auf dem PORTAL Ansprechpartner und Kontaktdaten nennen, die für alle forma­len Fragen der Vertragserfüllung zustän­dig sind.


Der KUNDE verpflich­tet sich, keine DATEI hoch­zu­la­den oder zu über­mit­teln, die Viren enthält oder enthal­ten könnte sowie keine schad­haf­ten Programme oder solche, die das reibungs­lose Funktionieren der DIENSTLEISTUNG beein­träch­ti­gen könn­ten.


ADVANEO ist kein Sicherungssystem für die Daten, die auf ihrer Infrastruktur gespei­chert werden. Es obliegt daher dem KUNDEN, im Falle des Verlustes oder der Zerstörung der ihm anver­trau­ten DATEIEN, unab­hän­gig von der Ursache, inklu­sive der Ursachen, die in den vorlie­gen­den Geschäftsbedingungen nicht ausdrück­lich genannt werden, alle erfor­der­li­chen Vorkehrungen zur Sicherung seiner Daten zu tref­fen.


15 – Gewährleistung und Haftung von ADVANEO


ADVANEO über­nimmt keiner­lei Gewähr für die Authentizität der DATEIEN sowie den Inhalt der Daten, die mittels API zur Verfügung gestellt werden oder in diesen DATEIEN enthal­ten sind. Diese Verpflichtung obliegt ausschließ­lich dem KUNDE-LIEFERANT.


Insbesondere ist ADVANEO in keiner Weise haft­bar, wenn sich heraus­stellt, dass die über APIs zur Verfügung gestell­ten DATEIEN oder Daten nicht authen­tisch sind und/oder die Rechte Dritter verlet­zen und/oder gefälscht sind.


ADVANEO verpflich­tet sich, jegli­chen ille­ga­len Inhalt, auf den sie hinge­wie­sen wurde, nach Überprüfung und so schnell wie möglich, unzu­gäng­lich zu machen.


Darüber hinaus ist ADVANEO in keiner Weise dafür verant­wort­lich, ob DATEIEN und API den Bedürfnissen der KUNDEN-KÄUFER entspre­chen. Es obliegt letz­te­ren sich darüber zu versi­chern, dass DATEIEN und API ihren Bedürfnissen und dem vorge­se­he­nen Verwendungszweck dien­lich sind.


Schließlich über­nimmt ADVANEO keiner­lei Haftung in Bezug auf die Auswirkungen der durch ihre Vermittlung abge­schlos­se­nen TRANSAKTION zwischen den KUNDEN. ADVANEO bleibt hier Dritte. Streitigkeiten im Zusammenhang mit der TRANSAKTION und dem VERTRAG sind ausschließ­lich zwischen den KUNDEN zu regeln, ohne dass ADVANEO daran teil­nimmt.


Darüber wird die Haftung von ADVANEO im Falle eines Verschuldens des KUNDEN und vor allem in den folgen­den Fällen ausdrück­lich ausge­schlos­sen:

  • für den Fall der unsach­ge­mä­ßen Nutzung der WEBSITE und dem PORTAL durch den KUNDEN,
  • für den Fall des Verschuldens, der Nachlässigkeit, des Versäumnisses oder des Versagens von Seiten des KUNDENS,
  • für den Fall der Nichtbeachtung der Hinweise durch ADVANEO,
  • für den Fall des Verlustes bzw. Diebstahls und/oder der betrü­ge­ri­schen Verwendung von IDs und Passwörtern des KUNDEN,
  • für den Fall einer voll­stän­di­gen oder teil­wei­sen Zerstörung der über­mit­tel­ten oder gespei­cher­ten Informationen als Folge von Störungen, die der KUNDE zu vertre­ten hat.

Ist ADVANEO haft­bar, so begrenzt sich diese Haftung auf direkte Schäden und Sachschäden und schließt jede andere Art von Schäden aus, insbe­son­dere Folgeschäden und imma­te­ri­elle Schäden (insbe­son­dere und ohne dass diese Liste Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, sind dies: Geschäftliche Nachteile, Umsatzverlust, Verletzung des Markenimages, Data Loss, geschäft­li­che Störungen, Klage eines Dritten gegen den KUNDEN, etc.).


Die Höhe des im Rahmen der Haftung von ADVANEO gege­be­nen­falls mögli­chen Schadensersatzes beschränkt sich in ihrem Strafmaß auf die durch den KUNDEN an ADVANEO als PROVISION für die betref­fen­den Leistungen gezahlte Summe.


16 – Datenschutz


ADVANEO verpflich­tet sich, alle Vorsichtsmaßnahmen zu ergrei­fen, um die Sicherheit der Informationen, die über das PORTAL gesen­det werden, zu gewähr­leis­ten und insbe­son­dere zu verhin­dern, dass sie verfälscht oder beschä­digt werden oder dass sie an unbe­fugte Dritte kommu­ni­ziert werden.


ADVANEO verpflich­tet sich, die im Rahmen ihrer DIENSTLEISTUNG gesam­mel­ten Informationen vertrau­lich zu behan­deln und unter­sagt sich insbe­son­dere, die Informationen, gleich welcher Art (gewerb­li­che, tech­ni­sche, finan­zi­elle, etc.), die ihr über­mit­telt wurden oder von denen ADVANEO anläss­lich der Ausführung der DIENSTLEISTUNG Kenntnis genom­men hat, an irgend­eine andere Person außer an ihre Mitarbeiter oder an Dritte auf Antrag einer ermäch­tig­ten Verwaltungsbehörde oder zustän­di­gen Justizbehörde, im Rahmen gelten­der Gesetze, zu über­mit­teln.


ADVANEO verpflich­tet sich daher, folgende Verpflichtungen im Rahmen ihrer Möglichkeiten einzu­hal­ten und dafür Sorge zu tragen, dass die Mitarbeiter oder Unterlieferanten dies eben­falls tun:

  • die DATEIEN, API, Dokumente und Informationen nur für die Zwecke, die in den vorlie­gen­den Allgemeinen Geschäftsbedingungen fest­ge­legt wurden, zu verwen­den;
  • diese DATEIEN, API, Dokumente oder Informationen nicht an andere Personen weiter­zu­ge­ben, ganz gleich, ob es sich um Personen aus Ihrem priva­ten Umfeld oder um Personen des öffent­li­chen Lebens, um natür­li­che oder juris­ti­sche Personen handelt;
  • alle in ihrer Macht stehen­den Maßnahmen zu ergrei­fen, um einen Missbrauch oder eine betrü­ge­ri­sche Nutzung der DATEIEN, die sich im Rahmen der DIENSTLEISTUNG in Ausführung befin­den, zu verhin­dern ;
  • alle Sicherheitsmaßnahmen zu ergrei­fen, insbe­son­dere auch die Hardware betref­fend, die zur Erhaltung und Vollständigkeit der DATEIEN, Dokumente und Informationen während der Dauer der DIENSTLEISTUNG notwen­dig sind ;

Die Parteien verpflich­ten sich, die einschlä­gi­gen gelten­den Datenschutzbestimmungen zu beach­ten, derzeit insbe­son­dere die der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Telekommunikationsgesetzes (TKG) und des Telemediengesetzes (TMG).


17 – Personenbezogene Daten, die in den DATEIEN und APIs enthal­ten sind


Bezüglich PERSONENBEZOGENER DATEN, die in den DATEIEN enthal­ten sind, ist und bleibt der KUNDE-LIEFERANT bis zur Validierung der TRANSAKTION für die Verarbeitung im Sinne der EU-Richtlinie 95/46/EG vom 24. Oktober 1995 verant­wort­lich.


Sobald der KUNDE-KÄUFER im Besitz der DATEI oder der mittels API zur Verfügung gestell­ten Daten ist, ist er seiner­seits für ihre Verarbeitung verant­wort­lich.


Der KUNDE verpflich­tet sich, alle Gesetze und Vorschriften in Bezug auf Informatik, DATEIEN und Freiheiten einzu­hal­ten und insbe­son­dere alle vorab zu erle­di­gen­den Formalitäten bei den zustän­di­gen loka­len Datenschutzbehörden vorzu­neh­men.


Der KUNDE-LIEFERANT muss ADVANEO unter seiner eige­nen vollen Verantwortung das Vorhandensein perso­nen­be­zo­ge­ner Daten in den per API zur Verfügung gestell­ten DATEIEN und Daten melden.


In Bezug auf die PERSONENBEZOGENE DATEN, die in den mittels API zur Verfügung gestell­ten DATEIEN und Daten enthal­ten sind, tritt ADVANEO ausschließ­lich als Unterauftragnehmer des KUNDE-LIEFERANT im Sinne der EUROPÄISCHEN RICHTLINIE 95/46/EG vom 24. Oktober 1995 (Datenschutzrichtlinie) auf und handelt daher im Namen und ausschließ­lich auf Anweisung von KUNDE-LIEFERANT.


Das Recht auf Auskunft, Berichtigung und das Anbringen von Bestreitungsvermerken der Betroffenen muss gegen­über den für die Verarbeitung Verantwortlichen geltend gemacht werden. ADVANEO über­mit­telt dem KUNDEN ledig­lich die an diesen gege­be­nen­falls gerich­te­ten Anfragen durch die Betroffenen.


18 – Höhere Gewalt


ADVANEO und/oder der KUNDE haften nicht, wenn die Ausführung der aus den vorlie­gen­den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu erbrin­gen­den Leistungen oder jegli­cher ande­rer Verpflichtung, durch Fälle der höhe­ren Gewalt, wie z.B.: Feuer, Explosion, Ausfall der Übertragungsnetze, Epidemien, Erdbeben, Hochwasser, Stromausfall, Krieg, Embargos, Staatsakt, Streik, Boykott oder andere unvor­her­seh­bare und außer­halb der zumut­ba­ren Kontrolle liegen­den Umstände, verhin­dert oder einge­schränkt wird.


Unter diesen Umständen muss die betrof­fene Partei die andere Partei so schnell wie möglich darüber infor­mie­ren. Ist dies erfolgt, ist sie von der Erfüllung ihrer Verpflichtungen befreit, und auch die andere Partei ist in der glei­chen Weise von der Ausführung ihrer Verpflichtungen entbun­den, sofern die betrof­fene Partei sich nach besten Kräften bemüht, solche Ursachen der Nichterfüllung zu vermei­den oder zu mildern und beide Parteien unver­züg­lich, wenn solche Ursachen been­det sind oder besei­tigt wurden, ihren Verpflichtungen weiter nach­kom­men.


Die Parteien müssen sich regel­mä­ßig gegen­sei­tig per E‑Mail über die Entwicklung der höhe­ren Gewalt infor­mie­ren.


Sollte ein Fall von höhe­rer Gewalt länger als 30 Tage ab dem Zeitpunkt seiner Meldung andau­ern, so kann die DIENSTLEISTUNG auf Antrag der einen oder ande­ren Partei von Rechts wegen gekün­digt werden, ohne dass die eine oder andere Partei ein Recht auf Entschädigung hätte.


19 – Geistiges Eigentum


Alle Texte, Kommentare, Werke, Illustrationen und Bilder auf der Webseite sind Eigentum von ADVANEO oder aber ADVANEO besitzt die Nutzungsrechte, und sie sind alle durch geis­tige Eigentumsrechte geschützt. Jegliche Vervielfältigung, Darstellung, Änderung oder Anpassung aller Teile oder eines Teils der WEBSITE und/oder eines oder aller Elemente, die sich auf der WEBSITE befin­den oder in ihr einge­bet­tet sind, ist strengs­tens unter­sagt und kann als Fälschung behan­delt werden.


20 – Laufzeit, Kündigung und Aussetzung der DIENSTLEISTUNGEN


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Dauer der von ADVANEO ange­bo­te­nen DIENSTLEISTUNG.


Kommt der KUNDE einer der aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen resul­tie­ren­den Verpflichtungen nicht nach oder im Falle einer Nichtbeachtung der vorlie­gen­den Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch den KUNDEN, behält sich ADVANEO das Recht vor, den Zugang zur DIENSTLEISTUNG auszu­set­zen, bis er vom KUNDEN entspre­chende Erklärungen dazu erhal­ten hat. Kommt der KUNDE seinen Verpflichtungen nicht inner­halb von sieben (7) Tagen nach ihrer Bekanntmachung nach, kann die DIENSTLEISTUNG von Rechts wegen und unbe­scha­det etwai­ger Schadensersatzleistungen gekün­digt werden.


Bei miss­bräuch­li­cher und/oder bösgläu­bi­ger Nutzung der WEBSITE, behält sich ADVANEO das Recht vor, die DIENSTLEISTUNG ohne vorhe­rige Ankündigung zu unter­bre­chen.


ADVANEO behält sich die Möglichkeit vor, die DIENSTLEISTUNG zu unter­bre­chen, um einen Wartungsvorgang oder eine tech­ni­sche Intervention vorzu­neh­men, mit dem Ziel die Funktionsfähigkeit der DIENSTLEISTUNG zu verbes­sern oder um andere für notwen­dig erach­tete Maßnahmen vorzu­neh­men.


21 – Technischer Support


ADVANEO stellt den KUNDEN tech­ni­sche Tools und Dokumentationen zur Verfügung.


Wenn der KUNDE die Antwort auf seine Frage nicht findet oder im Falle von tech­ni­schen Schwierigkeiten, kann der KUNDE seine Fragen per E‑Mail an folgende E‑Mail-Adresse senden: support@ADVANEO.de


Eine „FAQ“ steht eben­falls auf der Website: https://www.advaneo-datamarketplace.de/faqs-ueberblick zur Verfügung.


22 – Einen Missbrauch melden


KUNDEN können jegli­chen Missbrauch der Nutzung der WEBSITE an folgende Mailadresse melden: support@ADVANEO.de


23 – Änderungen der Nutzungsbedingungen


ADVANEO ist berech­tigt, diese Nutzungsbedingungen mit einer ange­mes­se­nen Ankündigungsfrist von mindes­tens sechs Wochen vor dem Wirksamwerden der Änderung zu ändern, sofern die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen ADVANEO für den Kunden zumut­bar ist oder auf Grund von Behördenentscheidungen oder gesetz­li­chen Bestimmungen erfor­der­lich ist. Die Änderungen werden dem Kunden per E‑Mail mitge­teilt. Bei Änderungen zu Ungunsten des Kunden, steht dem Kunden zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung ein Sonderkündigungsrecht zu. ADVANEO weist den Kunden in der Änderungsmitteilung sowohl auf dieses Sonderkündigungsrecht hin, als auch darauf, dass die Änderung wirk­sam wird, wenn der KUNDE nicht binnen der gesetz­ten Frist von dem Sonderkündigungsrecht Gebrauch macht. Erweiterungen betref­fend den Funktionsumfang des PORTALS, die ausschließ­lich von Vorteil für den KUNDEN sind, werden ohne vorhe­rige Ankündigung umge­setzt.


24 – Sonstige Bestimmungen


Die Unwirksamkeit einzel­ner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit ande­rer Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Folge, diese blei­ben weiter­hin in Kraft sowie verbind­lich und voll­streck­bar.


Wenn möglich, wird ADVANEO die für nich­tig erklärte Bestimmung durch eine wirk­same Bestimmung im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erset­zen.


Die Überschriften und Titel der Artikel dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben ledig­lich hinwei­sen­den Charakter und sind ausschließ­lich dazu bestimmt, das Lesen zu erleich­tern, sie haben daher keine vertrag­li­chen Wert oder eine beson­dere Bedeutung.


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in Deutsch verfasst. Falls sie in eine oder mehrere Sprachen über­setzt sein soll­ten, besitzt im Streitfall ausschließ­lich der deut­sche Text Gültigkeit.


25 – Geltendes Recht – Gerichtsstand


Diese Bedingungen unter­lie­gen dem deut­schen Recht. Jede Streitigkeit über die Auslegung oder Durchführung fällt in die Zuständigkeit des zustän­di­gen Gerichtes im Rechtsbereich des Berufungsgerichtes von Düsseldorf (Deutschland).